Home Magazin Wechseljahre Mann – 13 typische Symptome und 7 Tipps

Wechseljahre Mann – 13 typische Symptome und 7 Tipps

von Tom
Wechseljahre Mann
Wechseljahre Mann

Jeder 10. Mann leidet unter Wechseljahresbeschwerden.

Wer an Wechseljahre denkt, hat meist die typischen Beschwerden von Frauen im Alter zwischen 45 und 55 Jahren im Sinn.

Doch auch Männer haben Wechseljahre, die Symptome ähneln sogar denen der Frauen.

Alles Wissenswerte zu den Symptomen der Wechseljahre beim Mann und Behandlungsmöglichkeiten findest du hier.

Was löst die Wechseljahre bei Männer aus?

Bei Männern werden die Wechseljahre auch als „Klimakterium virile“ bezeichnet und sind eine natürliche Phase des Alterungsprozesses. Verursacht werden diese oft durch die Abnahme des Testosteronspiegels, was sich bei Männern aber unterschiedlich bemerkbar machen kann. Der Körper unterliegt in dieser Zeit einigen Veränderungen, auch die Psyche und Sexualität sind oft betroffen.

Doch was sind Wechseljahre beim Mann eigentlich genau? Folgende Veränderungen passieren in dieser Zeit:

  • Der Anteil des männlichen Sexualhormons Testosteron sinkt deutlich
  • Das Sexualhormon-bindende Globulin (SHBG) steigt
  • Der Spiegel von DHEA (Dehydroepiandrosteron) und DHEAS (Dehydroepiandrosteronsulfat) nimmt ab

Wann beginnen die Wechseljahre beim Mann?

Bei einigen Männern beginnt die Phase schon früh ab etwa 40 Jahren, bei vielen aber erst ab 50 und dauert dann meist mehrere Jahre. Häufig wird die sogenannte Midlife Crisis durch Wechseljahresbeschwerden ausgelöst oder begleitet und kann diese noch zusätzlich verschlimmern.

Allerdings: Nur etwa jeder 10. Mann ist von Wechseljahresbeschwerden stärker betroffen. Viele Männer spüren diese Phase der männlichen Menopause kaum.

Es ist nur eine Phase, Hase: Ein Trostbuch für...
2.093 Bewertungen

Das sind die 13 häufigsten Symptome beim Mann

Die meisten Männer bemerken in den Wechseljahren folgende Anzeichen, die zum großen Teil den Symptomen der Wechseljahre von Frauen ähneln.

  1. Müdigkeit
  2. Konzentrationsschwäche & abnehmende Gedächtnisleistung
  3. Vermehrtes Schwitzen bis hin zu Hitzewallungen
  4. Aggressive/gereizte Grundstimmung
  5. Schwindelgefühle
  6. Erektionsstörungen (führen oft zu Einschränkung des Selbstwertgefühls, da Potenz für viele Männer als ein Zeichen von Jugend und Vitalität gilt)
  7. Libidoverlust = die Lust auf Sex lässt nach
  8. Depressive Verstimmung bis hin zu einer echten Depression
  9. Haarausfall
  10. Abbau von Muskelmasse & allgemeiner Kraftverlust
  11. Allgemeine Gewichtszunahme
  12. Mehr Fettpolster an Bauch und Hüften
  13. Gelenkschmerzen, abnehmende Knochendichte

Du bist dir unsicher, ob du wirklich an Wechseljahresbeschwerden leidest?

Hier findest du einen praktischen Online-Test zu diesem Thema.

Tipp: Stellst du mehrere Symptome der typischen Wechseljahres-Beschwerden an dir fest, kannst du dich bei deinem Hausarzt zu einer möglichen Behandlung beraten lassen.

Der Urologe ist dagegen der richtige Ansprechpartner, wenn du Potenzprobleme hast. Eventuell ist eine vergrößerte Prostata die Ursache, die sich gut behandeln lässt.

Nicht alle Männer haben in den Wechseljahren Beschwerden

Da die Hormonumstellung bei vielen Männer sehr langsam und gleichmäßig erfolgt, merken viele nichts davon. Nur wenn hormonelle Veränderungen schneller stattfinden, wirst du das eine oder andere Symptom der Wechseljahre an dir feststellen können.

Wechseljahre Mann – was hilft?

Wechseljahre beim Mann

Nicht jeder Mann bemerkt die Wechseljahre.

Es gibt verschiedene Ansätze, die Beschwerden der männlichen Wechseljahre zu lindern. Medikamente kommen nur bei sehr schweren Symptomen und der Ausprägung einer Depression zum Einsatz.

Einige Männer setzen ganz auf eine Lebensstiländerung oder Homöopathie und nehmen Globuli ein. Es gibt aber auch pflanzliche Mittel, die sich zur Behandlung eignen.

Heilpflanzen, die die Wechseljahre beim Mann etwas abschwächen:

Wurde im Bluttest beim Arzt ein Testosteronmangel festgestellt und du leidet sehr unter verschiedensten Beschwerden, kann eine Umstellung der Ernährung und täglichen Lebensweise schon viel helfen.

7 Tipps zur Ernährungs- und Lebensumstellung

  • Reduziere deinen Fleisch- und Wurstkonsum! Du musst kein Veganer oder Vegetarier werden – aber der bewusste Konsum (z. B. 1 x pro Woche) von möglichst hochwertigen tierischen Bioprodukten bringt deiner Gesundheit nur Vorteile
  • Achte auf eine ballaststoff- und vitaminreiche Kost
  • Reduziere deinen Alkoholkonsum
  • Höre mit dem Rauchen auf – deine Lunge sowie dein Herz-Kreislaufsystem werden es dir danken!
  • Treibe regelmäßig Sport, um deine Testosteronproduktion anzukurbeln
  • Reduziere Stress
  • Habe mehr Sex, allein mit Selbstbefriedigung oder mit deiner Partnerin, damit deine Potenz nicht nachlässt

Versuche, so viele Tipps wie möglich umzusetzen, um Wechseljahresbeschwerden zu lindern.

Therapie mit natürlichen Mitteln ist zu bevorzugen

Wechseljahresbeschwerden beim Mann werden nur dann behandelt, wenn der Arzt mit einem Bluttest einen Testosteronmangel festgestellt hat und wirklich belastende Beschwerden auftreten.

Sexualhormone wie Testosteron werden dabei nur selten als Medikament verschrieben, da die Testosteronersatztherapie im Verdacht steht, das Risiko für Prostatakrebs zu erhöhen.

Auch mit potenzsteigernden Medikamente solltest du vorsichtig sein, da diese oft das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen erhöhen.

2 Videotipps zum Thema Wechseljahre beim Mann:

 

Auch interessant:

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Welche Symptome waren bei dir typische Anzeichen von Wechseljahren und was hat dir geholfen?

Bildnachweis: 1. Bild von Ryan McGuire auf Pixabay, 2. Foto von Andrea Piacquadio von Pexels

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Related Articles

Hinterlasse einen Kommentar

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com